Atemschutzmasken

MNS und FFP2 Masken CE- Zertifiziert EN 149:2001+ A1:2009 

3-Lagige Masken (MNS)

CE- Zertifiziert EN 149:2001+ A1:2009

ab 0,89€ / Stück inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versand

4-Lagige Masken (FFP2) (KN95)

CE- Zertifiziert EN 149:2001+ A1:2009 FFP2

ab 4,99€ / Stück inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versand


>> Sofort Lieferbar! Versand aus Deutschland. <<


Welche Maske schützt wie?

Atemschutzmasken

Mund Nase Schutz- Masken (MNS)

Normale Atemschutzmasken schützen den Träger nicht vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus und eignen sich daher nicht als Schutz für Gesunde. Sie können allerdings dazu beitragen, dass bereits infizierte Menschen das Virus nicht durch Tröpfcheninfektion an Mitmenschen weitergeben. Spezielle medizinische Atemschutzmasken wie FFP-Masken sind hingegen laut Robert-Koch-Institut nicht für die Bevölkerung, sondern für Medizin- und Pflegekräfte bestimmt. 

 

Feinstaubmasken

Lediglich spezielle Feinstaubmasken wie die partikelfiltrierenden Halbmasken (FFP-Masken) können bis zu einem gewissen Grad davor schützen, dass sich Gesunde durch Tröpfcheninfektion anstecken. Sie sind aus einem Filtermaterial gefertigt und für den einmaligen Gebrauch bestimmt. Feinstaubmasken verringern infektiöse Aerosole inklusive Viren in der Atemluft und dienen auch als Virenschutzmasken, deren Schutzgrad je nach Klasse unterschiedlich hoch ist.

FFP1 Schutzmasken

FFP1 Schutzmasken bieten einen höheren Schutzeffekt als ein einfacher Mund-Nasen-Schutz. Es handelt sich jedoch um jene FFP-Masken mit der geringsten Schutzwirkung (Klasse 1). Modelle der Stufe FFP1 sind im Baugewerbe und in der Nahrungsmittelindustrie im Einsatz, um vor Staub und Gerüchen zu schützen. Sie bieten keinen ausreichenden Schutz vor einer Coronavirus-Infektion. 

FFP2 Schutzmasken

FFP2 Schutzmasken können den Träger vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen, wobei aufgrund der hohen Durchlässigkeit ein Restrisiko bleibt. Medizinisches Personal soll laut Expertenempfehlungen der WHO und des Robert-Koch-Instituts mindestens Schutzmasken der Stufe FFP2 tragen. Handelt es sich um FFP-Masken mit Ausatemventil, bieten sie ausschließlich einen Eigenschutz, keinen Fremdschutz. Die höchste Schutzfunktion erfüllen FFP3-Masken. 

Masken aus Baumwolle

Herkömmliche Masken, die Bürger vielerorts verpflichtend tragen müssen, sollen die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen. Dieser einfache Mund-Nasen-Schutz (MNS) zielt darauf ab, dass der Maskenträger den Virus nicht über die Atemluft, durch Husten oder beim Sprechen an andere Personen überträgt. Bei diesen handelsüblichen Masken handelt es sich um keine Schutzmasken, die vor einer Ansteckung schützen. Als Stoffmasken sollten sie bei 60 Grad waschbar und wiederverwendbar sein. Auch mehrlagige medizinische OP-Masken aus Zellulose dienen dem Fremdschutz. 


Wonach suchst Du?

Newsletter

Melde Dich an und wir schenken Dir die Versandkosten*

Deine Bezahlmöglichkeiten

Sichere Bestellung durch


* gilt nur für Bestellungen aus diesem Online Shop und nur für Lieferungen innerhalb Deutschlands

Trustami Logo